IPA-Webinar-Reihe


PECs Projekt "Meeting of Societies on Education" - von der Aufsicht bis zur Verbesserung der kollegialen Qualität.




Moderatorin: Ines Vidal
Diskussionsteilnehmer: Angelika Staehle, Richard Fritsch und Alfredo Ortiz Frágola.




Nachdem die Aufsichtsfunktion als unmöglich und unproduktiv anerkannt worden war, entwickelte das Psychoanalytic Education Committee einen innovativen Prozess zur Umsetzung der Empfehlungen der Task Force zur Verbesserung der kollegialen Qualität der Ausbildung. Gesellschaftsführer und Kandidaten aus drei Gesellschaften tauschen lokale Bildungsphilosophien und -politiken aus. Dies ist ein innovatives Mittel zur Verbesserung des Verständnisses und der Selbstreflexion innerhalb und zwischen Instituten. Ein Ziel der Begegnungen ist es, Informationen über Ausbildungselemente auszutauschen, damit Gesellschaften voneinander lernen und über ihre eigenen Organisationsformen nachdenken können. Ein zweites Ziel ist es zu erkennen, dass verschiedene Trainingsmodelle eingesetzt werden können, um die nächste Generation von Psychoanalytikern effektiv und verantwortungsbewusst auszubilden. Während dieses Webinars werden die Methode und die Ergebnisse der ersten Begegnungen mit Piloten von unseren drei Diskussionsteilnehmern Angelika Staehle, Richard Fritsch und Alfredo Ortiz Frágola vorgestellt und diskutiert.

Angelika Staehle - Papier herunterladen
Diplom-Psychologin, Trainingsanalyst für Kinder-, Jugend- und Erwachsenenpsychoanalyse (DPV / IPA) und für Gruppenanalyse (GAS / London, D3G). Mitglied der Geschäftsleitung und langjähriger Ausbildungsleiter für Erwachsenen- und Kinderanalyse im DPV. Mitglied und ehemaliger Vorsitzender des Forums für Kinderanalyse EPF. Derzeit Vorsitzender des Psychoanalytic Education Committee / IPA. Sie arbeitet in privater psychoanalytischer Praxis mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, einzeln und in Gruppen. 
Ihre Publikationen konzentrieren sich auf: Psychoanalytische Technik, insbesondere Störungen der Symbolisierung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, Integration der Erwachsenen- und Kinderanalyse, Gruppenprozesse in Institutionen, psychoanalytische Bildung. Neuere Veröffentlichung: „Das analytische Feld und seine Transformationen - bei Kindern und Erwachsenen“ Forcum der Psychoanalyse, 35 (1), 37-52. 2019

Richard C. Fritsch, Ph.D., ABPP - Papier herunterladen
Richard Fritsch ist Supervising and Training und Supervising Analyst und ehemaliger Ausbildungsdirektor des Washington-Baltimore Psychoanalytic Institute. Er ist Vorsitzender der Abteilung für Aus- und Weiterbildung der Abteilung für psychoanalytische Bildung der ApsaA und Mitglied des Ausschusses für psychoanalytische Bildung der IPA und der Task Force für Fernanalyse. Er ist außerordentlicher Professor für klinische Psychiatrie an der George Washington University School of Medicine und hat eine private Praxis für Psychoanalyse und klinische Psychologie in Washington DC.

Alfredo Ortiz Frágola - Papier herunterladen  
Alfredo Ortiz Frágola MD. Mg. Ausbildungs- und Überwachungsanalyst bei der Buenos Aires Psychoanalytic Association. Lehrstuhl für Masterstudiengänge in Psychopathologie und psychischer Gesundheit am Instituto Universitario de Salud Mental der Buenos Aires Psychoanalytic Association. Mitglied des Psychoanalytic Education Committee, IPA. Er war Vorsitzender der Abteilung für psychische Gesundheit, des Klinikkrankenhauses der Universität von Buenos Aires und Professor für Psychiatrie an der Universität von Buenos Aires. 
Seine psychoanalytische Forschung konzentriert sich auf Narzissmus, Grenzpersönlichkeiten, Jugend und Beziehungen zwischen Psychoanalyse und Psychiatrie. Sein letztes Buch ist "Narcisismo y Psicopatología de Nuestro Tiempo".